Chlorhexidin (CHX) für die tägliche Pflege

Zahnpasta und Mundspülung 0,06%

  • zur Vorbeugung gegen Zahnfleischentzündungen (Gingivitis)
  • zur Unterstützung der parodontalen Gesundheit bei Patienten mit z. B. Implantatversorgungen und Zahnersatz
  • zur Reduktion von Plaqueansammlungen

 

Chlorhexidin (CHX) und mögliche Wechselwirkungen

Der kationische Charakter des Chlorhexidins hat einen entscheidenden Nachteil: CHX kann durch das anionische Natriumlaurylsulfat (Nals), das in den meisten handelsüblichen Zahnpasten als Tensid fungiert, neutralisiert werden. Gleiches gilt auch für Zahnpasten mit Natriummonofluorphosphat (NaMFP). Aus diesem Grund wird empfholen, zwischen der Anwendung einer Zahnpaste, die einer der beiden genannten Substanzen enthält und Chlorhexidin eine Stunde verstreichen zu lassen.

Da eine solche Empfehlung kaum umzusetzen ist, empiehlt sich der Einsatz einer Zahnpaste, die weder Natriumlaurylsulfat noch Natriumnonofluorphosphat enthält.

Für den täglichen häuslichen Gebrauch empfiehlt sich die alkohol- und tensidfreie Mundspülung und Zahnpaste von GUM-PAROEX (0,06%).