Füllungen - Zahnfarbene Füllungen

Füllungen - Zahnfarbene Füllungen

Durch die materialtechnischen Verbesserungen der letzten Jahre wurde das Indikationsspektrum für direkte gestopfte Kunststofffüllungen erheblich erweitert. Aus ästhetischer Sicht stellt sich bei entsprechender Verarbeitung eine kostengünstige Alternative zu laborgefertigten Einlagefüllungen dar; außerdem kann durch sehr minimale Präparation mehr gesunde Zahnsubstanz erhalten werden.

Composite sind zahnfarbene Füllungsmaterialien. Etwa ein Drittel besteht aus Kunststoff, der Rest besteht aus kleinsten Glas- und Quarzteilchen. In der Zahnheilkunde werden sie seit über dreißig Jahren eingesetzt. Anfänglich waren diese für den Einsatz im kaudrucktragenden Seitenzahngebiet vollkommen ungeeignet. Neue Rezepturen und Verarbeitungsverfahren ließen sie immer haltbarer werden. Die bedeutendste Verbesserung ist die Entwicklung neuer Kleber, die es ermöglichen, Zahn und Füllung dauerhaft zu verbinden (Adhäsiv-Technik). Alle Composite schrumpfen während der Aushärtung. Deshalb wird die Kunststoffmasse in kleinen Einheiten (Mehrschichttechnik) in die Kavität eingebracht und jedes Mal mit einer speziellen Lampe ausgehärtet.

Gleichzeitige Versiegelungen der gesunden Zahnsubstanz können die Füllung ergänzen. Auch die heute so viel diskutierte minimalinvasive Zahnrestauration ist mit Kunststoff möglich.

Hierbei orientiert sich die Ausdehnung der Restauration am vorliegenden Defekt des Zahnes, es muss keine größere Verankerungsform präpariert werden.

Durch zusätzliches Anwenden von Farb- und Effektmaterialien kann ein nahezu perfektes optisches Ergebnis erzielt werden. Die Haltbarkeit ist abhängig von der Größe des Defektes und besonders von der Art der Verarbeitung. Besonders aufwendig kann ein perfekter Wiederaufbau des Kontaktes zum Nachbarzahn sein.

 

Einlagefüllungen aus Vollkeramik

Optimale ästhetische Resultate bei der Restauration von Front- und Seitenzähnen sind besonders mit vollkeramischen Kronen und Teilkronen zu erzielen, da diese sich durch eine dem natürlichen Zahn ähnliche Transluzenz und Tiefenwirkung auszeichnen, sowie als meisten Vorteil ein hohes Maß an Biokompatibilität bietet.